stimulanzzirkel

Information

This article was written on 15 Mai 2010, and is filled under out of time.

Dieter Wuckel. 1986. SCIENCE FICTION. Edition Leipzig.

T H E M E N ,   T O P O I   U N D   M O T I V E

M E N S C H   U N D   Z E I T

Alles, was existiert, kann nur in den Formen Raum und Zeit bestehen. Diese beiden Begriffe sind philosophische Kategorien, die es uns ermöglichen, das Nebeneinander aller materiellen Objekte (einschließlich Entfernungen voneinander, Ausdehnung, Lage zueinander) sowie das Nacheinander der Prozesse zu bezeichnen (das bezieht die Reihenfolge im Verlauf dieser Vorgänge, die Aufeinanderfolge der verschiedenen Stufen, die Dauer und die Entwicklung der Prozesse ein). Aus den Besonderheiten des Nebeneinander und das Nacheinander geht hervor, daß der Raum dreidimensional, die Zeit jedoch eindimensional (irreversibel = nicht umkehrbar) ist.

… oder auch in Frederic Browns Kurzgeschichte << Das Ende >> (The End), in der ein Experiment zur Umkehrung der Zeit erfolgreich ist – und wo sich daher von der Mitte der Geschichte der Text wie bei einem rückwärts gedrehten Film zum Ausgangspunkt bewegt.

Und in << Wer bin ich? >> (auch << Entführung in die Zukunft >> – All You Zombies) wird eine junge Frau von einem Mann geschwängert, der sich danach davonmacht. Sie bringt mit Kaiserschnitt ein Kind zur Welt. Dabei stellt sich heraus, daß sie Hermaphrodit ist und sofort eine Geschlechtsumwandlung vornehmen muß. Als junger Mann, der ein Kind geboren hat, verläßt sie das Krankenhaus. Lange Zeit sucht sie nach dem Verführer, bis sich herausstellt, daß sie das selbst ist. Aber es wird noch toller. Das Neugeborene wird aus der Zeit herausgenommen, 20 Jahre zurückversetzt und vor die Tür eines Kinderheimes gelegt. Es wächst heran. Damit kann Heinlein seine Geschichte komplettieren: Die Hauptfigur ist zugleich Vater, Mutter und Kind.

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.