stimulanzzirkel

Information

This article was written on 18 Apr 2009, and is filled under Berlin, out of time.

Current post is tagged

, ,

A New Kind of Science – Spätnachlese

die letzten hausaufgaben waren mehr oder weniger erfolgreich abgegeben – ich konnte mich nach dem verfassen dieser zeilen also der woche MV widmen.

finde in meinen “randstudien”, welche ja komischerweise immernoch stattfinden, auch mal wieder die “schöne neue welt”, hier nur mal ein paar brocken zum verdauen. was folgt ist eine rundschau über “a new kind of science” dieses mathematischen wunderkindes wolfram. was er anbietet, ist die weltformel. oder zumindest eine schöne denkgrundlage.

wer weiß denn schon, in welchen simplen metaphern wir in zukunft die welt sehen werden, die uns ermöglichen, mehr zu sehen als vorangegangene generationen.

mit spannung erwarte ich mit euch die zukunft – lasst sie uns einfach machen.

jon

http://www.oup.com/us/catalog/general/subject/Philosophy/Metaphysics/?view=usa&ci=9780199546008
– Chalmers sollte manchereinem was sagen. hoffe ich. und ist es nicht auch, was der wolfram will? die sicht der welt ändern? aber was soll man denn schon sehen können…ich denke, da beginnt es, über konzepte wie zen nachzudenken.

irgendwie hängt ja doch alles ineinander, aber _wie_, das ist die entscheidende frage.

http://blog.wolfram.com/2009/03/05/wolframalpha-is-coming/

– Vielleicht bei Spiegel schon was darüber gelesen? wolfram alpha, die neue wissensmaschine. spannend dazu weitere meinungen einzuholen, die auch die theorie dahinter etwas erhellen können…die theorie der zellulären automaten ist was wert. und ich rede von wissenschaftstheorie, kein kika-blabla
http://www.twine.com/item/122mz8lz9-4c/wolfram-alpha-is-coming-and-it-could-be-as-important-as-google

weitere anregende gedanken hier
http://www.semanticuniverse.com/blogs-i-was-positively-impressed-wolfram-alpha.html

gib mir diesbezüglich noch ein paar jahre, und da sollte was interessantes emergieren.

zum tieferen verständnis für wirklich hartgesottene:
http://www.wired.com/wired/archive/10.06/wolfram_pr.html
“they say people will take decades to absorb everything Wolfram is proposing”
-da fangen wir wohl besser heute schon an, oder? ich denke die ganze zeit an diese fraktalen flammenvideos.

vielleicht bleibt auch zu sagen, dass manche sagen, dass wolfram asperger hat.

ich dachte beim überfliegen dieser texte auch gleich an gödel, escher, bach und war verwundert, als ich mich auf dieser
http://beat.doebe.li/bibliothek/b01184.html
seite umschaute, welche namen und begriffe so fallen. hervortretend in meinem blick piaget, taoismus, poincaré,

nur soweit, um auf der höhe der zeit zu bleiben: poststrukturalisten wie foucault und bourdieu machen sich auch langsam platz in meinem hirn, wenn auch bisher nur aus der ferne. bleibt zu sagen, dass mir neulich nach betrachten der beispielbilder zu nks die fraktale generationen von bäumen scheinbar so sehr imponiert hat, dass ich dann eines nachts darauf von bäumen träumte, die in windeseile entstanden und wieder vergangen. denn wenn wir von einem baum träumen, ist ja nicht wirklich (oder doch in einem paralleluniversum?) ein baum vor unserem inneren auge, sondern lediglich seine semantische beschreibung, die ihn selbst erzeugt – die “art und weise”, wie er “funktioniert”. wie dem auch sei.

viele weitere skizzen.

natürlich rufen proklamationen einer neuen sichtweise stets (in einem der reviews stand animismus!) auch kritische stimmen hervor. eine bekanntere adresse mag ray kurzweil sein. auch ein bisschen hippie-eso-zukunfts-faschist, aber eben aus einer anderen richtung.

ich bin gespannt, welche puzzleteile meiner antwort auf die ungestellte frage ich noch so finden werde.

bis dahin einen system-kritischen gruß

jon

One Comment

  1. pitfisch
    3. May 2009

    Was ist, wenn Wolfram Alpha nie online geht?
    Wenn niemand je an diesem Projekt gearbeitet hat?

    Wenn es nur eine Idee ist, die sich nun verbreitet und
    durch die Faszination seiner Möglichkeiten unsere Welt verändert.

    …und womöglich Menschen antreibt, so etwas wie Wolfram Alpha zu entwickeln.

    “Man muss nicht alles wissen – man muss nur Wolfram weiß es.”

Leave a Reply