stimulanzzirkel

Information

This article was written on 12 Sep 2007, and is filled under out of time.

Wir sind friedlich und haben Geld…

Kaufen!

Ein neuer Konsumtempel für Berlin: Dort, wo es früher den größten Parkplatz/Weihnachtsmarkt Ostberlins gab steht nun das Alexa. Es ist wie mit allem im Leben: man kann dafür sein oder dagegen, es schnieke finden oder hässlich, notwendig oder überflüssig.

Vielleicht auch deswegen zog es vor wenigen Stunden so viele Menschen dahin, jeder wollte sich so seinen Eindruck machen (…oder nur ein Schnäppchen abgreifen).
Der „weltweit größte“ Media Markt öffnete um 0oo Uhr seine Pforten.

Eines kann man nach der heutigen Nacht festhalten: Die Marketingleute von Media Markt haben gute Arbeit geleistet. Sie waren sogar so gut, dass das Objekt nach nichteinmal eineinhalb Stunden Verkauf wegen zu großem Andrangs geschlossen wurde. Zur Räumung wurde polizeilich aufgerufen.

Drei verschiedene Security-Firmen, aufgebrachte Centermanager und diverse Polizeieinheiten hatten offenbar eine Menge Stress.

Was war passiert?

Schon vor der Eröffnung zeichnete es sich ab: Verkehrschaos um den Alexanderplatz, Menschenmassen die zum Alexa strömten, Krankenwagen mit Blaulicht, die sich um die ersten Verletzten kümmerten und das Ganze dekoriert von einer hunderte Meter langen Schlange vor dem Eingang.

Doch nicht nur die Massen, auch eine kleine Masse sorgte für Furore.
Mit einem in Kinderwagen verstecktem Electro-Soundsystem, bunten Verkleidungen, vielen lustigen Schildern (z.B. „Aal in Aspik 4,99“ oder „Schön hier!“), einer tanzenden Palme und den immer wieder aufkommenden Rufen „Kaufen! Kaufen! Kaufen!“; „Wir – sind hier – zum In-Ves-Tiern“; „Wir sind friedlich… UND HABEN GELD“ zogen etwa hundert Hedonisten das Konsumerlebnis ins Lächerliche.

Als der Mob dann teilweise in den Media Markt gelangte und die Kartons mittanzen ließ schlossen sich die Tore, die Grünen riegelten dann die Kaufhalle ab und alle sollten gehen.

Die Polizei verkündete später, dass der Media Markt vor um „null-fünf-Uhr“ nicht mehr öffnen würde, woraufhin viele Konsumenten enttäuscht das Feld räumten. Ein etwas nervöser Junge rief – den Tränen nahe – im Vorbeigehen sogar „Scheiß Pack“.

Auch wenn morgen alle anderen Geschäfte im Alexa öffnen und das Center seinen normalen Betrieb aufnimmt, ein schöner Abend war es allemal.

… und das obwohl oder vielleicht gerade weil ich nichts kaufen konnte.

3 Comments

  1. Thadeus Protz
    17. September 2007

    hast du das video mit deinem handy aufgenommen bzw. sind das die stimmungsmacher?

  2. pitfisch
    17. September 2007

    Jo mit meinem Handy.

    Guckst du auch hier:
    http://www.flickr.com/photos/jpbader/1365010793/in/set-72157601979137049/

  3. Thadeus Protz
    22. September 2007

    wah, wg deinem bild hab ich eh erst das design geändert. s war zu breit…

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.