stimulanzzirkel

Information

This article was written on 04 Okt 2007, and is filled under out of time.

Da braut sich was zusammen.


Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen, weil ich nun fast ein Jahr Ubuntu hinter mir habe und glaube, dass ich mir dann mal nen Tag Zeit geben und mir ein komplettes Wohlfühlsystem aufsetzen kann.

Nicht ungelegen kommt dazu, dass ich ab Gutsy Gibbon dann durch den verbesserten Anzeigemanager externe Bildschirme oder Beamer ohne Probleme anschließen können soll. „Ja, was soll denn daran aufregend sein?“ fragt der Windows- oder Mac-Anwender vielleicht zurecht.

Linux ist eben wie ein Kind. Es kann sich noch nicht so recht koordinieren, handelt manchmal unüberlegt und die Körperteile spielen noch nicht so gut zusammen. Dafür kann es sich eben auch genauso über solch augenscheinliche Selbstverständlichkeiten freuen. Ätsch.

Style wird es dank Compiz Fusion auch im Überfluss geben.
Ihr Macs da draußen, zieht euch warm an!

Wenn ich es dann mal schaffen würde, mir nen ordentliches Adressbuch anzulegen und dieses sowie den Kalender (+ GoogleCalendar) mit dem Mobiltelefon zu synchronisieren, wird das ein rundes Ding.

Eine wie ich finde sehr wichtige Neuerung hat auch TomBoy parat, denn Notizen können dann auch über mehrere Rechner abgeglichen werden, welch ein Segen.

Bewegten sich Lap- und Desktop bisher in höflichem Abstand zueinander, werden sie dann vielleicht die Erhoffte Gleichberechtigung leben.

Freie Software für freie Menschen und Maschinen!

Alex

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.