stimulanzzirkel

Information

This article was written on 19 Mai 2006, and is filled under out of time.

zurück

Als einzige wirklich hörbare Musik hier in Berlin sind mir also nur noch die Fugees geblieben, und das auch noch auf einer CD, die ich eigentlich mal Ann geschenkt hatte. Schade, dass sie sie hier vergessen hat. Aber danke, dass sie sie vergessen hat.

Der Musik sei dank.

Jetzt bin ich also aus Montpellier zurück. Auf der Reise habe ich wieder mal einen Berg angesammelt, der erstmal verdaut werden muss. Viele gute Punkte sind dabei, auf die ich mich schon freue, sie bald zu meiner Vergangenheit zählen zu können. Sie lässt einen halt doch niemals los. Hatte fast schon vergessen, dass sie überhaupt noch existiert.

So vieles ist anscheinend schon so lange in meinem Kopf und somit in meinem Leben unterwegs, dass mir schon fast vor Scham die Hände vors Gesicht halten muss. Aber interessant zu sehen, wozu so ein Verdrängungs- und Gedankenapparat alles in der Lage sein kann. Was ich schon immer sagte, dass ich kein Gefühl für meine Vergangenheit habe, hat sich nun also irgendwie bestätigt, wo ich merke, dass es auch anders geht.

Ob das so bleibt? Wäre schön, oder, wenn ich sogar wirkliche Lust darauf entwickeln könnte. Vielleicht also wieder mal etwas gelernt.

Nun ist also auch diese Reise wieder etwas in meiner Geschichte, wovon ich nur erzählen kann, um es den Menschen begreiflich zu machen, was ich wie lebe. Die Bilder können sicher dabei helfen.

Auf auf also und bis gleich

Der Ich

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.