stimulanzzirkel

Information

This article was written on 23 Nov 2006, and is filled under out of time.

„1-Mann-Betriebsausflug – Ein Kurzbericht!“

Gesendet: Samstag, 20. Mai 2006 20:54
Betreff: 1-Mann-Betriebsausflug – Ein Kurzbericht !

Hallo Trafos !

Vonwegen „Sub Mission“ oder so. Ehrlich gesagt, gesternnacht auf dem S-Bahnhof Jannowitzbrücke hoffte ich, niemanden von Euch zu treffen. Meine Tarnung war aufgeflogen. Das Schultergelenk knirschte und ich konnte vor Schmerzen keinen klaren Gedanken fassen. Da ich aber zuvor so viel Wind um die Sache gemacht habe, harrte ich tapfer (unter der argwöhnischen Beobachtung einer Kamera) noch 20 Minuten aus und fuhr dann zu meiner heimischen Basis zurück. S-Bahn und Tram waren verstopft mit hippen jungen Menschen. Ein eindrucksvolles Sprachgewirr aus Spanisch-Englisch-Schwedisch-Französisch-Italienisch-Undsoweiter lag in der Luft. Es roch nach Alkohol, Cannabis und Geilheit. Mit einigen Pseudopunks sprach ich noch über den Unterschied zwischen finnischen und bulgarischen Weinen, was aber auch keine neuen Erkenntnisse brachte. Endloses Handy-Generve. Drüsenfiebrige Truthähne gruben um die Goldene Schaufel. Das sah sehr peinlich aus. Die Balz strebt ihrem Finale entgegen. War ich damals auch so programmiert ? Ich fürchte ja. Den Kids sei ihre Leichtigkeit von Herzen gegönnt. Viel erquickliches haben sie in unserem babylonischen Lügentheater eh nicht mehr zu erwarten. Der alte Mann und das Nachtleben, oh Hemingway, ich will nicht mehr raus auf das offene Meer ! Zum Glück gibt es noch gute Jazzplatten und Sony Rollins klingt so abgefahren wie eh und je…

.. und der morgige Entspannungsfilm ist wirklich sehenswert ! Ab 19 h:
Anthony Minghella: „Der talentierte Mr. Ripley“

Vorname des Autors (mir bekannt)

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.